Netzball Swisscup

Netzball Swisscup

vom 22.05.22

Die Wintermeisterschaft gilt als Qualifikation zum NetzballSwiss-Cup. H├╝nenberg bestreitet diese neu in der Region Zentralschweiz. Der Start in der neuen Region war gegl├╝ckt. So erzielte H├╝1 den verdienten 2. Rang und H├╝2 den gl├╝cklichen 4. Rang, und beide Teams qualifizierten sich f├╝r den Cup.

Am Sonntag, den 22. Mai 2022 versammelten sich die besten 13 Netzball-Mannschaften der Schweiz in der Sporthalle in Olten. In den Gruppenspielen versuchten alle Mannschaften mit grossem Einsatz, m├Âglichst viele Punkte zu ergattern, um in den folgenden Spielen vorne mitspielen zu k├Ânnen.

Speziell waren die Gruppeneinteilungen. So musste H├╝1 wieder gegen Buttisholz und Walchwil spielen, die auch aus der Region Zentralschweiz kommen. H├╝1 konnte in den Gruppenspielen nicht zeigen was sie wirklich draufhaben und belegten mit viel ┬źPunktgl├╝ck┬╗ den dritten Gruppenrang. So stand fest, dass sie gegen die beiden anderen Gruppendritten spielen durften. Fest nahm man sich vor, beide Spiele zu gewinnen und ihr K├Ânnen endlich zu zeigen. Dies gl├╝ckte hervorragend und man ging als Sieger vom Platz. Zufrieden mit dem Gezeigten erfuhr man pl├Âtzlich, dass der Gewinner dieser Drittplatzierten als ┬źZ├╝ckerli┬╗ noch die Chance auf einen Podestplatz hatte. Im Spiel um den Finaleinzug wurde in einem hochstehenden Match die beste erstplatzierte Mannschaft aus Buttisholz bezwungen (am Morgen ging man noch als Verlierer vom Platz) und fand sich im Final gegen die uns bestens bekannte Mannschaft aus Walchwil wieder. Ein Abn├╝tzungskampf begann, der erste Satz ging mit 5:3 an H├╝1, der zweite ging mit 5:3 an Walchwil. So musste ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Nach 4 Minuten hiess es 0:0 und somit war der n├Ąchste Punkt ein ┬źGolden Point┬╗. Leider fiel der Ball auf der H├╝nenberger Seite auf den Boden und somit wurde Walchwil Netzball Swisscup Sieger 2022 und H├╝1 holte sich den super zweiten Platz. Gemeinsam mit dem H├╝2 und den mitgereisten Fans stiessen wir bei strahlendem Sonnenschein auf unseren Erfolg an.
 
Leider verfehlte H├╝ 2 ihr Ziel und machte in den Gruppenspielen nur den 4. Platz. Auch die Kreuzspielergebnisse entsprachen nicht dem eigentlichen K├Ânnen. Danach ging es aber steil nach Oben und H├╝2 ergatterten am Nachmittag Punkt f├╝r Punkt was sie, schlussendlich, zum wohlverdienten 9. Rang brachte. Der Teamgeist und das Spielen hatten Vorrang und so genossen sie den tollen Tag in vollen Z├╝gen.

Tanja R├╝egg f├╝r H├╝1 und Andrea Oberholzer f├╝r H├╝2